Wir sind mit Herz und Leidenschaft dabei

Direktvermarktung

Beim Kauf eines landwirtschaftlichen Produktes entscheidet ihr, welche Form der Landwirtschaft ihr unterstützen wollt. Als Konsument und Verbraucher habt ihr die Gestaltung unserer Agrarwirtschaft in der Hand.
Wenn ihr euch für den Kauf unseres Schindelmatthof BioBergweiderindes entscheidet, betreibt ihr quasi Landschaftspflege mit Messer und Gabel bequem von zu Hause aus und unterstützt eine tiergerechte, bäuerliche Landwirtschaft mit Herzund Leidenschaft.

Wie kommt ihr in den Genuss unseres Schindelmatthof BioBergweiderindes?

Die Schlachtungen finden, der Blockkalbung geschuldet (mehr Informationen dazu findet ihr in unserer Rubrik „Das Schindelmatthof BioBergweiderind), immer im Winterhalbjahr statt. Grundsätzlich wird ein Tier erst geschlachtet, wenn es vollumfänglich verkauft ist. Wir arbeiten also mit Vorbestellungen. Diese könnt ihr jederzeit abgeben. Je früher, desto besser – so sichert ihr euch euren festen Platz auf der Warteliste.

Ihr kontaktiert uns also per Telefon, E-Mail oder besucht uns sehr gerne persönlich, damit wir von eurem Interesse erfahren. Ihr erhaltet dann detaillierte Informationen von uns. Wenn euch unser Angebot zusagt, planen wir eure Bestellung in die anstehenden Schlachtungen ein und nennen euch den Abholtermin für eure Bestellung.

Die Abholung findet bei uns auf dem Hof statt. Uns ist Transparenz sehr wichtig und dies ist nur durch euren Besuch bei uns auf dem Hof gewährleistet – andernfalls könntet ihr ja auch beim Metzger kaufen. Wie das Tier konkret gelebt hat, weiß man dort deshalb leider eben trotzdem nicht.

Das Zeitfenster der Abholung ist immer an einem Samstag, von 12 -15 Uhr. Dass das Fleisch an diesem Tag abgeholt wird, ist zwingend notwendig, damit die Kühlkette eingehalten wird.

Falls ihr nicht aus der Region seid und eine Abholung für euch nicht möglich ist, bieten wir zu bestimmten Bedingungen auch einen Versand an – sprecht uns an!

Wir freuen uns auf eure Kontaktaufnahme!

Unsere Tiere »   Direktverkauf & Versand »

versand – geht das Bio? Logisch!

Wir leben auf unserem Hof in einer Ferienregion. Schlachtungen finden allerdings nur im Winterhalbjahr statt. Viele Feriengäste schätzen unsere Landwirtschaft und sind begeistert von unserem Konzept. Gerne würden sie auch in den Genuss unserer Produkte kommen und unsere Arbeit so unterstützen. Daraus entstand der Gedanke, dass man das reine Endprodukt Fleisch ja auch verschicken könnte. Das Tier hat trotzdem die nötigen Lebensbedingungen und kurze Transportwege – nur das Fleisch macht sich auf die Reise in weniger ländliche Regionen, wo es ein solches Angebot nicht gibt.

Wir haben uns also intensiv mit dem Thema Kühlversand auseinandergesetzt und sind dabei auf eine hervorragende Alternative zum üblichen Styropor gestoßen. Denn auch der Versand und die Verpackung muss ins Gesamtkonzept passen.

Wir versenden unsere Genusspakete daher mit DHL GOGREEN klimaneutral mit nahezu vollständig kompostierbarer Isolierverpackung. Bis auf die Vakuumbeutel und die Kunststoff-Kühlelemente, welche lediglich mit Bergquellwasser gefüllt werden und wiederverwendbar sind, ist das Verpackungs- und Isoliermaterial zu 100% biologisch abbaubar und kann in der Biotonne entsorgt werden. So ist die unübertroffene Frische unserer Erzeugnisse, verbunden mit kompetenter Beratung, maximaler Transparenz und ökologischem Handeln stets gewährleistet.

Das macht das nachhaltige Konzept rund und daher freuen wir uns, dass unser Schindelmatthof BioBergweiderind in ganz Deutschland Anklang findet.